Sylt #3 Keitum

Keitum ist mit ganz viel Abstand mein liebster Ort hier auf Sylt. Gediegen, gewachsen, nicht ganz so nouveau riche wie Kampen… und einfach wunderschön. Die hübschen alten Reetdachhäuser mit den schönen Türen, die schönen Mauern, die entzückenden Gärten. Ein Traum.  Die Dichte an Kaschmir Labeln ist allerdings auch hier sehr hoch. Ich habe nur einen winzigen Bruchteil davon abgelichtet. Falls ein plötzlicher Kälteeinbruch droht… es ist alles gut ausgeschildert. Ich müsste nicht lange frieren.

IMG_0496munich

IMG_0497munich

IMG_0499munich

IMG_0500munich

IMG_0501munich

IMG_0511munich

IMG_0519munich

IMG_0520munich

 

IMG_0525munich

IMG_0526munich

IMG_0527munich

IMG_0529munich

IMG_0530munich

IMG_0532munich

IMG_0533munich

IMG_0536munich

IMG_0537munich

IMG_0543munich

IMG_0551munich

IMG_0556munich

IMG_0557munich

IMG_0558munich

IMG_0560munich

IMG_0559munich
IMG_0563munich

IMG_0565munich

4 Kommentare

  1. Keitum ist absolut der schönste Ort auf Sylt und dort lässt es sich auch wirklich wunderbar wohnen, entfernt vom Showing Off. Obwohl Dein Post das Neureich „kritisiert“ wird leider nur das Shopping der grünen Lunge von Sylt gezeigt. Dabei hat es weit mehr zu bieten…

  2. Es gibt ja so unendlich viele Pendler, die morgens mit dem Zug hin und abends retour fahren, weil sie sich auf Sylt keine Bleibe leisten können. Das ist schon total verrückt, was sich dort abspielt.

    Aber ja, mein Herz schlägt auf für Sylt – und Keitum ist zweifelsohne eines der schönsten Fleckchen dort – aber ich könnt’s auch woanders auf der Insel gut aushalten.

    Schöne Woche und ganz liebe Grüße 🙂

  3. Was mich sehr traurig macht, als großen Friesen-Fan, ist die Entwicklung, die Sylt seit vielen Jahren nimmt.

    Die echten „Sylter“ können sich die eigene Insel nicht mehr leisten. Viele Häuser werden daher, oft aus der Not heraus, an ein gewisses „Klientel“ verkauft, die dann aber nur wenige Wochen im Jahr auf der Insel weilt. Das Resultat daraus: Geisterdörfer, geschlossene Schulen, geschlossene Bäcker, geschlossene Supermärkte… Die Armut vieler Saisonarbeiter steht im Gegensatz zu den weinigen dekadenten Orten. http://www.spiegel.de/spiegel/a-710876.html Sylt-Urlaub, Luxus, Immobilien für und um jeden Preis? Sylt wird irgendwann auch nicht mehr das sein, was es mal war oder „noch“ ist, leider…

    Herzliche Grüße
    Anna

    • Liebe Anna,
      gut, dass hier im Umkreis noch alle Bäcker und Supermärkte geöffnet haben! Allerdings stelle ich es mir auch ziemlich schwierig vor, hier oben mit einem normalen Job überhaupt eine bezahlbare Wohnung zur Miete zu bekommen.

      Herzliche Grüße
      Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.