Fashion online Shopping

#Fashionbooks: Stilratgeber – Drei Empfehlungen

Stilratgeber und Modebücher haben sich im Laufe der Jahre schon einige in meinem Bücherregal angesammelt. Die letzten drei Neuzugänge in dieser Kategorie kann ich wärmstens empfehlen… zum Verschenken oder einfach selbst behalten.

#1: Chic: 50 Modische Legenden & Wie man sie trägt von Katharina Plansjaar und Daniel Müller

Sehr unterhaltsam und humorvoll wird hier den Geschichten hinter 50 Modeklassikern zunächst ganz genau auf den Grund gegangen,  über  Ursprünge und Werdegang berichtet, und schliesslich zusammenfassend  geklärt wo, wie und was dazu zu tragen ist. Ob es um den Dufflecoat,  Hausmantel, Monokini oder Moon-Boots geht… alles wird ganz genau aufgedeckt.

Ich hätte nie im Leben vermutet wie komplex das Thema Norwegerpullover vs. Islandpullover allein ist. Ausserdem konnte ich mich bei der Lektüre wirklich köstlich amüsieren. Die Illustrationen von Daniel Müller mit denen das ganze Buch reichlich ausgestattet ist, sind ausserdem ganz zauberhaft und verleihen dem Ganzen wirklich einen besonderen Charme. Ausserdem ein wirklich schöner Einband und mit einem praktischen Lesebändchen versehen.

Fazit: Absolut stilsichere Ratschläge, gründlich recherchierte Modegeschichte und sehr, sehr lustig geschrieben. Dieses Buch kommt nicht aus der Mode.

IMG_3698 IMG_3699

#2: Endlich Lady!: Älter werden muss nicht beige sein von Elke Krüsmann.
Gleich einmal vorweg: Vielleicht bin ich mit meinen 35 Jahren noch locker (hust*) 20 Jahre zu jung für dieses Buch. Ich dachte so beim Kauf: Man kann ja schon einmal schauen was die Zukunft so bringt und mit welchen Klassikern ich auch noch in 20-30 Jahren Freude haben könnte. Ausserdem war der Einband rosa und der Chanel No.5 Flakon auf dem Titel hat mich angesprochen. (Konsumopfer ; ) )

IMG_3693

Eigentlich war ich dann beim Lesen etwas enttäuscht, denn es geht nicht nur um Mode und Stil. Eher um Lebensweisheiten und Fragen der Altersbewältigung, die sich mir nun noch nicht so recht stellen mögen. Wer jedoch genau das sucht, kommt voll auf seine Kosten. Themen wie „Der Lady Code. Acht unverwüstlichen Weisheiten zum Thema Stil“ kommen aber auch nicht zu kurz. Wirklich fundamental Neues habe ich da für mich nicht entdeckt. Insgesamt ist das Buch mit seinen drei Kategorien: Wahrheiten, Erkenntnisse und Abenteuer aber gut gegliedert und geschrieben.

Fazit: Eigentlich ist das eher etwas für die Mütter und Schwiegermütter meiner Generation…

Leider habe ich es nur als Taschenbuch erworben. Eigentlich mag ich diese Pappausgaben nicht so.  Es kommen jedoch auch keine schönen Grafiken oder Illustrationen vor, die die Anschaffung einer teureren Ausgabe rechtfertigen würden. Von daher passt es.

Verschenken würde ich es aber am liebsten (gut, das wäre schon etwas frech…) an die mir bekannten Frankfurt- Sachsenhausener-Grossstadt-Muttis, deren 13/14-jährige Töchter dauernd die Klamotten ihrer Mütter tragen. Warum pflegt man bitte mit Mitte 40 den Stil einer 13-Jährigen? Ein anderes Thema…

#3: Das Kleine Buch der Mode von Christian Dior.

Dieses Buch ist nicht gerade neu. 1954 – vor nunmehr 62 Jahren – veröffentlichte Christian Dior es erstmals als sein persönliches Mode-Handbuch. Von A wie Abnäher bis Z wie Zobel werden alle wichtigen Stichworte aus dem Bereich der Mode erklärt, über die jede stilbewusste Frau und gut betuchte Dior-Kundin der 50er Bescheid wissen sollte – seien es Schnitte, Farben oder Materialien. Schade, dass ich es nicht antiquarisch im Original finden konnte. Den Reiz dieses Buches macht für mich die Mischung aus inzwischen völlig aus der Mode gekommenen Dingen aus und Themen, die damals wie heute nichts an Gültigkeit verloren haben.
IMG_3690

Hier denke ich vor allem an das Stichwort „Eleganz“ und die Definition die Dior damals gab und die auch heute noch Gültigkeit hat:

Ein ausgewogenes Verhältnis von Vornehmheit, Natürlichkeit, Sorgfalt und Schlichtheit gehört dazu. Ohne diese Eigenschaften gibt es keine Eleganz, alles andere ist Überheblichkeit. Mit Geld hat Eleganz überhaupt nichts zu tun. Die wichtigste der vier oben erwähnten Eigenschaften ist die Sorgfalt. Ihre Kleider müssen sorgfältig gewählt, sorgfältig getragen und sorgfältig gepflegt werden.

Fazit: Ein kleines, feines Stück Mode- und Stilgeschichte mit entzückendem Einband.

IMG_3695
IMG_3696

No Comments

Leave a Reply