Grau und Schwarz. Ab morgen gibt es "Schwarze Romantik" im Städel

Wie man hier sieht: Der Himmel ist immer noch grau…und nass geregnet bin ich heute auch schon zweimal. Eigentlich wollte ich euch heute ganz tolle Bilder der neuen Ausstellung „Schwarze Romantik“ zeigen, die morgen offiziell im Frankurter Städel beginnt. Ich war nämlich für die heutige Presse Vorabbesichtigung angemeldet aber leider, leider habe ich dann meine kostbare Zeit in einem überfüllten Arztwartezimmer, mit der Lektüre der aktuellen Bunten zubringen müssen. Verzeiht mir bitte meine Larmoyanz. Bettina Wulff hat wohl einen sehr schlechten Einfluss auf mich. Ich habe vorhin den Artikel in der Bunten über sie und ihr unsägliches Buch gelesen. Ich schüttele immernoch den Kopf. Unglaublich. Dazu nur soviel: 1. Reden ist Silber. Schweigen ist Gold. 2. Muss sich Veronica Ferres jetzt vielleicht auch in Acht nehmen? Der Herr Mascheyer passt doch jetzt viel besser ins Beuteschema, als ein ausgemergelter Ex-Bundespräsident. An Veronicas Stelle würde ich mir wirklich überlegen, ob ich die wieder mit in den Urlaub nehme. So, genug geklatscht. Jedenfalls werde ich in den nächsten Tagen mal in die Ausstellung schauen…zur Eröffnung heute Abend, werde ich es nämlich auch leider nicht schaffen.

5 Kommentare

  1. … klingt spannend, würde mich sehr interessieren – da die „Schwarzmalerei“ will sagen das puristische mir liegt. Habe erst ein Wer in dieser Richtung fertiggestellt …

    Apropos: Deine Frage bzgl. der Farbpigmente ist mir wieder in den Sinn gekommen. Wollte einen Blogkurs auf die Beine stellen – mangels Resonanz lasse ich es!

    Mein Tipp: Verwende eher fertige Farben, die sich ebenfalls anreichern lassen. Das experimentieren bringt gute Ergebnisse und macht Spaß.

    Mit Farbpigmenten anzufangen erfordert umfangreiches, zeitbeanspruchendes Arbeiten – aber, wenn Du es trotzdem wagen möchtest, es gibt den BOESNER in Frankfurt. Hier werden immer wieder Vorführungen angeboten und es hat eine Vielzahl an Fachbüchern in dieser Richtung.

    Grüssle aus der stolzen Fuggerstadt

    Heidrun

    • Danke Dir für die Hilfestellung! Dann reichere ich das ganze einfach mal schön mit Pigmenten an…und hoffe das es die Stahlkraft erhöht.
      Liebe Grüße
      Antje

  2. Das klingt sehr interessant… Frankfurt ist ja gar nicht so weit weg, ich denke mal drüber nach 🙂 Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.