Ein Wochenende in Würzburg

Oft bin ich schon vorbeigefahren. Noch öfter habe ich köstlichsten Winzersekt aus dieser weinfränkischen Perle am Main getrunken. Angehalten habe ich bisher leider noch nie. Statt London, Paris oder gar Fashion Week in Berlin – ja langweilig… kennt man alles schon, ich weiß ; ) – kommt nun mal etwas ganz anderes… Raus aus der City und ab in die fränkische Provinz! Das letzte Wochenende verbrachten wir gemeinsam mit diversen Freunden in Würzburg.

Los ging es am Freitag mit einem Begrüßungsabend in der „Alten Mainmühle“, danach folgte noch eine „klitzekleine“ Party. Die Stadtführung am Samstag Vormittag musste dann leider ausfallen. Dafür war der Besuch der Würzburger Resindenz dann umso spektakulärer. Leider durfte ich dort keine Bilder machen. HIER gibt es dafür einen virtuellen Rundgang. Wirklich wahnsinnig toll! Gibt es hier vielleicht mal einen Ball? Den würde ich sehr gerne besuchen! Allein das Treppenhaus. Ein Traum.

 Weiter ging es zum Kaffee. Der war so gut, dass er einen gesonderten Beitrag verdient hat. Danach folgte noch ein kleiner, feiner Rundgang durch die Stadt. Ich habe diesmal nicht so viele Bilder gemacht wie sonst. Es war einerseits recht kalt und am Samstagabend wollte ich die schwere Kamera nicht mitnehmen. Sehr, sehr schade… denn auf der Führung duch die riesigen Weinkeller des Weingut JULIUSSPITALS, die anschließende Weinverkostung in wunderbarer Gesellschaft, an den zwei rustikal gedeckten Tafeln im Gewölbekeller, hätten einige sehr schöne Motive geboten. Schön wars.

2 Kommentare

  1. Anonymous

    Würzburg ist wunderschön! Mein Bruder lebt dort und ich freue mich, wenn ich ihn in den Semesterferien wieder mal dort besuchen kann.
    Wenn du schon mal in der Ecke bist, lohnt sich auch ein Abstecher nach Bamberg! Für mich als Studentin einfach die tolltest und süßeste kleine Stadt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.