Ein Wochenende in Paris #3 Ein perfekter Samstag

Am Samstag Vormittag ging es zunächst zu Fuß auf den Montmartre und zu Sacre Coer. Der Aufstieg lohnte sich allein schon wegen des tollen Blicks über Paris…den man leider aber auch mit ca 1000 anderen Touristen teilen musste.

Komisch…man selbst sieht sich ja nie als Touristen an. Ich jedenfalls nicht. Eher als Besucher…und diese ganzen Touristen nerven ja auch furchtbar. Die bleiben ständig völlig unvermittelt beim Aussteigen aus der Metro oder auch sonst wo mitten im Weg stehen…und halten erstmal alles auf…mache ich nicht….und ich trage bisher auch noch KEINE Turnschuhe. Soviel dazu. Hinunter ging es dann zur anderen, viel ruhigeren Seite. Dort gab es sogar einen Weinberg.

Ein wirklich hübsches Caffè & Restaurant an der Avenue Junot,

MARCEL, 1, villa Léandre, Paris 18e

Metro: Lamarck-Caulaincourt.

10h-19 h Jeudi: 23h.

Tél. 01 46 06 04 04

Weitere Bilder und Informationen zu Marcel auch auf dem Blog von Gilles Pudlowski: www.gillespudlowski.com

Toller Laden mit Restaurant und Slow Food Konzept…auch nur wenige Minuten vom Hotel entfernt. Bitte die Streetart am Verkehrsschild beachten. Ist mir erst auf dem Photo aufgefallen.

www.causses.org

55 Rue Notre-Dame de Lorette,  75009 Paris 9e

Mit der Metro ging es dann am späten Nachmittag nach Saint-Germain-des-Près zu meinem neuen Lieblingskaufhaus:

www.lebonmarche.com

24 Rue de Sèvres, Paris

Metro: Sevres-Babylone

Die Ausbeute. Mir war an dem Tag nicht so wirklich nach Shoppen zumute…ich habe auch kaum etwas gekauft ; ) Das meiste ist natürlich für Mann und Kind.

Danach ging es noch in die Grande Epicerie gegenüber. Endlich wieder Pistazien Macarons!

www.lagrandeepicerie.fr

…und wieder mit der Metro zurück zum Place Sainte Georges, kurz ins Hotel und schließlich zum Abendessen um die Ecke in ein ganz kleines, reißendes und sehr empfehlenswertes Restaurant. Richtig toll, sehr gutes Essen und ein ganz herzlicher Service.

Caffè Jadis

40, rue Notre Dame de Lorette,75009 Paris

Tél. 01.48.74.94.31

Metro: Saint-Georges (Ligne 12)

www.caffe-jadis.com

Nicht von der Homepage abschrecken lassen! Die konzentrieren sich dort eben bisher nur aufs Kochen….nicht aufs Marketing.

7 Kommentare

  1. Pingback: Pari shôkôgun – Das Paris-Syndrom | Green Pink Orange

  2. Le Bon Marché makes me to dream I love all! mainly the food……. Nice pictures and beautiful wheater you were lucky. I like also The Galeries lafayettes at the top where all for house and nice terrace. XX

    • Next time I have to visit Colette…and the the Terasse at Galeries Lafayettes. This time I did´nt wanted to go in because it was very crowded with Asian Tourists…not very elegant. The Bon Marché was perfect. The House and Kitchen Department was a Dream.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.