10 MAL WUNDERBAR in München | Insa Lachauer

In der Reihe „10xWUNDERBAR“ teilen Gastautoren ihre 10 besten Tipps für Ihre Stadt, Wahlheimat oder Region mit uns: Kulturelle Highlights, Shopping Tipps mit Stil, das Lieblings-Restaurant, eine schöne Bar, ein charmantes Café und natürlich ein nettes, kleines Hotel. Handverlesene Highlights fernab der ausgetretenen Touristenpfade und gerade genug Empfehlungen für ein wunderbares Wochenende.

Heute berichtet Insa Lachauer vom Blog The White Marble über Ihre 10 (+1) Geheimtipps für München.

10xWUNDERBAR in München:

1. Hotel: Splendid Dollmann im Lehel

Die typischen Hotel-Werbesprüche a la „Hier können Sie sich wie zuhause fühlen…“ entsprechen hier tatsächlich einmal der Wahrheit: Das ganze Haus strahlt so viel Ruhe Wohlbefinden und Stil aus, wie man es aus anderen Stadthotels nicht gewohnt ist. Antiquitäten in allen Zimmern, eine gemütliche kleine Lobby als Lesezimmer mit Kamin… Hier ziehe ich gerne ein – und das ab 130€ im Doppelzimmer für München noch überraschend günstig!

Hotel Splendid Dollmann

2. Brunch: Cafe Reitschule in Schwabing

Die ehemalige königliche Reitschule am Englischen Garten ist für uns der perfekte Ort fürs Katerfrühstück oder Familienbrunch – sonntags sogar mit Buffet und Kinderbetreuung. Einmalig ist der Ausblick in die historische Reithalle oder die Außen-Reitbahnen. Das Interior mit Palmen im Entree, schicken kleinen Lounge-Ecken, eleganten 50ies Möbeln und einer rosa Orangerie steht dazu in spannendem Kontrast und trifft genau meinen Geschmack. Eine aufregende Mischung aus Reitbetrieb und eleganter Kaffeehaus-Atmosphäre

www.cafe-reitschule.de

3. Frühstück, Cafe und Aperitiv: La Stanza im Lehel

Das La Stanza ist ein Lieblingsort für jede Tageszeit: Nach dem Frühstück mit gefülltem Brioche und echtem italienischen Cappuccino lässt es sich von hier aus gemütlich in die Innenstadt bummeln. Später kehrt man gerne wieder zurück zum Kaffeetrinken mit köstlicher Kuchenauswahl. Und – kaum hat man sich versehen – bestellt man schon den ersten Spritz und läutet mit feinen italienischen Spezialitäten den Abend ein. La vita e bella!

www.la-stanza.de

4. Restaurant: Chez Fritz in Haidhausen

Unsere Garantie für einen stimmungsvollen Abend! Im sogenannten Franzosenviertel gelegen ist das Chez Fritz ganz im Stil einer Pariser Brasserie gehalten: Kacheln an der Wand, glänzende Messingdetails, Lederbänke und gedämpftes Licht… Ob zum Tête-à-Tête oder mit der ganzen Großfamilie – wir haben hier schon alle Konstellationen ausprobiert und sind immer wieder begeistert! Hervorragendes Essen, ob Steak- oder Moules-frites, in entspannter Atmosphäre. Eine einmalige Mischung aus elegant und leger. Tres parisienne!

chezfritz.de

5. Bar: Tabaccho Bar in der Altstadt

Gegenüber vom Bayerischen Hof könnte man erwarten, dass hier nur die verschrieene Münchner Schickeria ihre Drinks schlürft. Stattdessen lieben das Tabaccho alle: Hipster und Banker, Künstler und Mäzene! Eine Institution in München und eine Bar, wie eine Bar einfach sein sollte mit Holzvertäfelung, Sitznischen und natürlich exquisiten Cocktails. Und das wichtigste für eine gute Bar: eine angenehme Akustik, in der man sich sogar richtig gut unterhalten kann!

bartabacco.com

6. Mode: Carlotona in Haidhausen

Wer für die Kinder, Enkel oder Patenkinder mal was Feines sucht, ist hier genau richtig. Mit untrüglichem Geschmack präsentiert die spanische Besitzerin schöne zeitlos-klassische Kindermode aus ihrer Heimat und aus eigener Produktion: Samtshorts, Lackschuhe, Blusen und was die Kleinen sonst für einen stilvollen Auftritt brauchen (Mehr auch hier) Bisher ganz exklusiv ohne Online-Shop, deshalb unbedingt  im Geschäft vorbeischauen!

www.carlotona.com

7. Heimtextil, Porzellan, Möbel: Radspieler in der Altstadt

Die Münchner kennen ihn, aber Radspieler bleibt trotzdem ein Geheimtipp – vielleicht weil er sich auch noch aus dem Online-Shopping heraushält. Dafür bietet er aber im Geschäft eine eindrucksvolle Auswahl an hochwertigen Möbeln und Home-Accessoires sowie Möbel- und Wohnstoffe an, wie man sie sonst in München vergeblich sucht. Eine wahre Schatztruhe des guten Geschmacks! Tipp: Im Sommer ist der versteckte Garten im Hinterhof eine herrlich ruhige Oase in der Innenstadt.

www.radspieler.com

8. Park: Schloss Nymphenburg

Um den Englischen Garten kommt man in München buchstäblich nicht herum. Den Weg zum Nymphenburger Schlosspark sollte man trotzdem auch auf sich nehmen! Die Sommerresidenz der Wittelsbacher wird oft als „kleines Versailles“ bezeichnet. Mein Tipp: Anstatt des Hauptschlosses würde ich mir vor allem die kleinen Schlösschen im Garten ansehen. Das Jagdschlösschen Amalienburg sowie der sozusagen erste „Wellnesstempel“ des 18. Jahrhunderts, die Badenburg, sind äußerst elegante Gebäude mit einer beeindruckenden Ausstattung. Sie sind die wahren Meisterwerke!

www.schloss-nymphenburg.de

9. Museum: Lenbachhaus in der Maxvorstadt

Vielleicht kein Geheimtipp, aber eines der vielseitigsten Museen in München: Die ständige Sammlung um den Blauen Reiter und Co., das vom Londoner Stararchitekten Sir Norman Foster erweiterte Hauptgebäude und das perfekt auf den Königsplatz gerichtete Museumscafé Ella sind für sich schon jeweils Grund genug, vorbeizuschauen. Der zugehörige „Kunstbau“, eine unterirdische Ausstellungshalle in ehemaligen U-Bahn-Bauten mit Raum für außergewöhnliche Formate und der „alte“ Teil des Lenbachhauses mit Kunstwerken und Dekor aus dem 19. Jahrhundert sind aber ebenso sehenswert. Das beste „Gesamtpaket“ aus hochkarätiger Kunst, Architektur und Kaffeehaus!

www.lenbachhaus.de

10. Sonstiges: Kinderkunsthaus in Schwabing

Ein absolut einmaliges Angebot, das man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man mit Kindern in München ist: in einem offenen Programm können Kinder ab zwei Jahren mit verschiedenen Mal- und Basteltechniken experimentieren. Beste Materialien, hervorragende Anleitung und wunderschöne Räume (Details dazu in unserem Blogpost „Volle Farbe voraus!“  Gut zu wissen: Auch am Wochenende geöffnet!

www.kinderkunsthaus.de

Und die Zugabe:

11. Home-Dekor: Schroeder Georgenstrasse

Das winzig kleine Geschäft in Schwabing ist inzwischen bereits 40 Jahre alt und unter stilbewussten Münchnern schon legendär. Bei Schroeder werden seit jeher mit feinstem Gespür für das Besondere Vasen, Kissen, Körbe und Kuriositäten aus der ganzen Welt versammelt, die man am liebsten alle zuhause hätte. Nicht verpassen!

linaschroeder.wordpress.com

Über Insa Lachauer:

Insa ist Architektin und lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in München. Zusammen
mit Sophia aus Hamburg hat Insa 2016 das Onlinemagazin „The White Marble“
gegründet. Dort zeigen die beiden Inspirierendes aus Kultur und Kunst für den Alltag
mit Familie. Kindgerechte Einrichtung und Design, alte und neue Spielzeug-Klassiker
sowie exquisite Mode für Mutter und Kind. Außerdem berichten sie vom Mamisein in
München und Hamburg und wie sie den Alltag mit ihren Kindern möglichst elegant über
die Bühne bekommen. www.thewhitemarble.de

 

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links zu handverlesenen Partnerwebseiten, bei denen ich am Umsatz beteiligt werde.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.